Pkw stößt an unbeschranktem Bahnübergang mit ODEG-Zug zusammen

An einem unbeschrankten Bahnübergang in Spornitz im Landkreis Ludwigslust-Parchim sind am Montagmorgen (16. März) ein Pkw und ein Regionalzug zusammengestoßen.


Bei der Kollision zwischen einem Pkw und einem Triebwagen der Ostdeutschen Eisenbahn GmbH (ODEG) ist am Montagmorgen, gegen 6:30 Uhr, ein 29-jähriger Autofahrer leicht verletzt worden. Nach Angaben der Polizei hatte der Regionalzug den Pkw im Bereich eines unbeschrankten Bahnübergangs in Spornitz erfasst. Der genaue Unfallhergang werde noch ermittelt. Trotz der Einleitung einer Schnellbremsung kam der Zug erst nach etwa 80 Metern zum Stehen. Die im Zug befindlichen sieben Fahrgäste sowie der Lokführer und die Zugbegleiterin blieben unverletzt. Am Pkw enstand durch den Zusammenprall ein Totalschaden.

Für die Fahrgäste wurden später Taxis zur Weiterreise eingesetzt. Der leicht verletzte Autofahrer kam in ein Krankenhaus. Der angerichtete Gesamtschaden war zunächst noch nicht bekannt. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.


red, Titelfoto: Pixabay (Symbolbild)