Damit die Züge weiter rollen: „Schienenhelden“ halten das Eisenbahnsystem am Laufen

Wie gehen die Bahnmitarbeiter mit der Corona-Pandemie um und wie hat sich ihr Arbeitsalltag verändert? Die Deutsche Bahn will ab sofort einige Mitarbeiter mit dem Hashtag „#Schienenhelden“ vorstellen, die den Bahnbetrieb täglich am Laufen halten. Zu den Helden des Unternehmens gehören hier Zugbegleiter, Kundenbetreuer, Lokführer, Fahrdienstleiter und viele mehr.


Michel Müllermeister, Fahrdienstleiter in Koblenz:

„Gemeinsam leisten wir einen wichtigen Beitrag für Logistik und Transport von Menschen, aber auch von Gütern, die für unsere Grundversorgung oder unser Gesundheitswesen wichtig sind.“

Regine Saß, Kundenbetreuerin im Regionalverkehr auf der Marschbahn:

„Ich stehe dem Coronavirus mit Respekt gegenüber. Wir stecken als Zugbegleiter mittendrin. Vor allem die Pendler wirken noch ziemlich entspannt. Sie sagen uns auch immer wieder, dass sie hoffen, dass wir noch lange weiterfahren. […] Mein Motto ist: Immer in der eigenen Mitte bleiben. Wenn man versucht, ausgeglichen zu bleiben und eine positive Einstellung hat, kann man auch besser gesund bleiben.“

Chesney Sticcotti, Zugbegleiter bei DB Fernverkehr in Frankfurt am Main:

„Als Zugbegleiter hat das Virus auch mich und meinen Job bei der Bahn verändert. Bislang sind weniger Fahrgäste unterwegs, doch wir müssen auch für die wenigen, die reisen, da sein und ein offenes Ohr haben. […] Manchmal müssen wir Kunden beruhigen, wenn diese aufgrund der Situation nervös werden. Da helfen wir natürlich, wo es möglich ist. Mit einem kühlen Kopf lässt sich jede Situation bewältigen. Das Coronavirus hat, sofern man das sagen kann, doch auch etwas Gutes. […] Die Kolleginnen und Kollegen achten sehr aufeinander und sind noch hilfsbereiter als sie es bisher ohnehin schon waren. Der Zusammenhalt untereinander ist auf alle Fälle da, gerade jetzt sehen wir zu, dass wir uns gegenseitig unterstützen und nicht gegeneinander arbeiten. Da macht es auch wieder unter erschwerten Umständen Spaß zu arbeiten.“


red

Advertisements