Frankreich transportiert Corona-Patienten mit TGV aus Grand Est

© Pixabay

Für den Abtransport von Corona-Infizierten aus dem Risikogebiet Grand-Est setzt Frankreich jetzt erstmals einen umgerüsteten TGV-Zug ein. Nach Angaben des französischen Gesundheitsministers Olivier Véran soll der Zug am heutigen Mittwoch 30 Kranke aus überlasteten Kliniken in Straßburg und Mühlhausen wegbringen. Wie der Saarländische Rundfunk berichtet, sollen die Patienten in andere Landesteile verlegt werden. Zuvor sind bereits Corona-Infizierte aus Grand-Est mit Flugzeugen in andere Krankenhäuser gebracht worden. In der Region sind bislang mehr als 400 Menschen an dem Virus gestorben.

red

Advertisements