Bahnbezirksleiter verleiht ungenutzte Tablets an Senioren

© Deutsche Bahn / Oliver Lang (Archiv)

Thomas Schmidt, Bezirksleiter und Notfallmanager der Deutschen Bahn im Betriebsbezirk Rheine, macht es Senioren in der aktuellen Situation ein Stück weit angenehmer, die derzeitige Kontaktbeschränkung zu überbrücken. Aufgrund des aktuellen Besuchsverbots in stationären Einrichtungen ist ein persönlicher Kontakt zu den Angehörigen nicht möglich. Deswegen hat der engagierte Bahnmitarbeiter einige Tablets der Deutschen Bahn, die derzeit nicht benötigt werden, vorübergehend einem benachbarten Altenheim zur Verfügung gestellt. Ein Glücksfall für Jörg Lammerskitten, dem Leiter Sozialer Dienst der Caritas Altenhilfe Tecklenburger Land. Denn die Bewohner können jetzt mit ihren Angehörigen über Skype sprechen, Filme gucken oder in einer App Kreuzworträtsel lösen. „Wir hatten bei DB Netz einige ungenutzte Tablets, die unsere Mitarbeiter normalerweise für Schulungen und Seminare nutzen“, erklärt Schmidt und ergänzt: „Bis zum Ende der Corona-Pandemie werden die hier sicher niemandem fehlen.“

red

Advertisements