Fachmesse InnoTrans 2020 wird um mehrere Monate verschoben

Die internationale Fachmesse für Verkehrstechnik, die InnoTrans in Berlin, findet aufgrund der Corona-Pandemie im September nicht statt und wird auf das kommende Jahr verschoben.


© Messe Berlin

Die InnoTrans, die in diesem Jahr eigentlich vom 22. bis 25. September in Berlin stattfinden sollte, wird auf das kommende Jahr verschoben. Der Berliner Senat hat am 21. April entschieden, dass Großveranstaltungen aufgrund der Corona-Krise bis zum 24. Oktober untersagt sind, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen. Ein neuer Termin soll Anfang Mai bekannt gegeben werden. Medienberichten zufolge ist davon auszugehen, dass die weltgrößte Bahntechnikmesse erst im Frühjahr 2021 möglich wird.

Alle zwei Jahre präsentiert die InnoTrans auf dem Berliner Messegelände technische Neuheiten zum Thema Bahntechnik, Schienenfahrzeuge und Komponenten, Infrastruktur, Signaltechnik und Tunnelbau. Die InnoTrans umfasst über 3.000 Aussteller aus 61 Ländern und begrüßt regelmäßig über 153.000 Besucher aus 149 Ländern.


red, Titelfoto: Messe Berlin