Mögliche Fliegerbomben auf Bahnbaustelle in München-Laim entdeckt

© Bahnblogstelle

Bei den Bauarbeiten für die 2. S-Bahn-Stammstrecke in München sind vor wenigen Tagen auf Höhe der Laimer Unterführung verdächtige Gegenstände im Boden entdeckt worden. Am Samstag (2. Mai) soll untersucht werden, ob es sich dabei um Kampfmittel aus dem Zweiten Weltkrieg handelt. Sollten tatsächlich Blindgänger gefunden werden, sei eine mögliche Entschärfung für Sonntag (3. Mai) geplant. Im Falle einer Evakuierung müssten rund 2.500 Menschen ihre Wohnungen verlassen. Zudem wäre auch die S-Bahn betroffen. Alle Züge würden den Bahnhof München-Laim am Sonntag dann ab 8:30 Uhr ohne Halt passieren. Während der Entschärfung würde der S-Bahnverkehr komplett ruhen.

red

Advertisements