Regionalzug kollidiert mit Baumstumpf – Bundespolizei ermittelt

Foto: Feuerwehr Kierspe

Die Bundespolizei ermittelt gegen bislang unbekannte Täter, die am Donnerstagabend (7. Mai) im Bereich der Ortschaft Vollme (Stadt Kierspe) einen Baumstumpf auf die Gleise gelegt hatten.

Ein Personenzug der Deutschen Bahn prallte gegen 18:30 Uhr auf das Hindernis und wurde beschädigt. Kurz zuvor hatte der Triebfahrzeugführer einen auf den Gleisen liegenden Gegenstand erkannt und noch eine Schnellbremsung eingeleitet. Der Triebwagen kam etwa 150 Meter weiter zum Stehen. Polizeiangaben zufolge war der Zug der Linie RB 25 auf dem Weg von Lüdenscheid nach Meinerzhagen.

Foto: Feuerwehr Kierspe

Die Zuginsassen, darunter 12 Fahrgäste, blieben unverletzt. Trotz Beschädigungen konnte der Triebwagen seine Fahrt später fortsetzen. Zuvor mussten die Einsatzkräfte der Feuerwehr Kierspe allerdings den Baumstamm mit technischen Geräten bergen, da sich dieser unter dem Zug verkeilt hatte. Zeugenhinweise nimmt die Bundespolizei unter der kostenfreien Servicenummer 0800/6 888 000 entgegen.


red

Advertisements