Damals am 11. Mai: Geschwindigkeitsweltrekord für Dampfloks

Foto: Bundesarchiv

Am 11. Mai 1936 stellt die Reichsbahn mit einer Stromlinienlokomotive der DR-Baureihe 05 einen Geschwindigkeitsweltrekord für Dampflokomotiven auf. Der Versuchszug, bestehend aus der Lok 05 002 und vier Wagen (Zugmasse rund 200 t), erreicht auf ebener Strecke zwischen Hamburg und Berlin bei Friesack eine Geschwindigkeit von 200,4 km/h. Bei weiteren Versuchsfahrten mit fünf Wagen erzielt der Zug Geschwindigkeiten bis 195,7 km/h.

Die festgelegte Höchstgeschwindigkeit der DR-Baureihe 05 beträgt im Regelbetrieb 175 km/h.


red

Advertisements