Amüsante Lautsprecherdurchsage im ICE – Zugbegleiter richtet sich an Corona-Verschwörungstheoretiker

Foto: Bahnblogstelle (Symbolbild)

Die überraschende Lautsprecherdurchsage eines Bahnmitarbeiters sorgt in den sozialen Medien für Amüsement.

Ein Zugbegleiter der Deutschen Bahn hat sich in einem ICE per Lautsprecherdurchsage an mögliche Verschwörungstheoretiker der Corona-Pandemie gewand. Er empfahl allen Personen, eine Maske zu tragen, da die Bundesregierung andernfalls heimlich Speichelproben sammeln würde, um an die DNS zu gelangen, mit der wiederum Klone geschaffen werden würden.

Die Bundestagsabgeordnete der Linkspartei, Sabine Leidig, hat die Durchsage am Freitagnachmittag während einer Zugfahrt im ICE 373 von Berlin nach Interlaken aufgenommen.

Die überraschende Aktion stößt im Netz auf Begeisterung, aber auch Unverständnis. So kommentiert beispielsweise Anja E. unter dem geposteten Video auf Twitter: „Nichts gegen gute Gags, aber als Bahn-Kunde würde ich mir verarscht vorkommen.“ Bei anderen Usern kommt die Durchsage hingegen wesentlich besser an: Holger T. schreibt „Großartig“ und Tom meint: „Wie genial. Der Zugbegleiter ist nun der Star des Corona Monat Mai 2020. So macht Zug fahren doch wieder mega Spaß.“


red