Droht ein Stellenabbau bei der Deutschen Bahn? – Bahnpolitischer Sprecher der Grünen warnt vor „falschem Weg“

Foto: Matthias Gastel

Die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) befürchtet bei der Deutschen Bahn wegen der Sparmaßnahmen infolge der Corona-Krise einen Stellenabbau von mehr als 10.000 Arbeitsplätzen. Der Grünen-Politiker Matthias Gastel warnt vor einem „falschen Weg“.

„Um das System Bahn zu stabilisieren, braucht es in manchen Bereichen eher mehr Personal als weniger. Das gilt beispielsweise für die Lokführer. Das gilt aber auch und insbesondere bei der Infrastrukturplanung. Ein Personalabbau wäre kontraproduktiv für das Ziel, die Bahn zu stärken und bessere Qualität zu liefern. Bei anderen Schutzschirmen des Bundes wird doch auch nicht der Abbau von Arbeitsplätzen zur Bedingung gemacht.“

„Die Bundesregierung muss sich endlich klar zur Bahn bekennen und deren Wettbewerbsbedingungen gegenüber dem Straßen- und Luftverkehr spürbar verbessern.“

Matthias Gastel (Grüne), Bundestagsabgeordneter, Mitglied im Verkehrsausschuss

Quelle: bahn manager

red

Advertisements