Knapp 16 Tonnen Diebesgut am Bahnhof Hilchenbach abtransportiert – Bundespolizei sucht Zeugen

Foto: Pixabay (Symbolbild)

Eine Diebesbande hat in der vergangenen Woche am Bahnhof Hilchenbach eine große Menge Bahnschienen und -schwellen gestohlen.

Am Mittwochmittag (27. Mai) meldete die Deutsche Bahn der Bundespolizei den Diebstahl von 35 Bahnschienen (jeweils 3 Meter Länge) und 200 Bahnschwellen vom Bahnhof Hilchenbach. Jede einzelne dieser Schienen wiegt 150 kg, eine einzelne Stahlschwelle hat ein Gewicht von 70 kg. Die Gegenstände lagerten auf einem Wiesenstück als Altmaterial aus einer Baustelle zwischen den Bahngleisen des Bahnhofs und der Straße „Mühlenweg“.

Nach ersten Zeugenaussagen transportierten vier Personen morgens um 6:50 Uhr das Diebesgut mithilfe von zwei Lkws ab. Einer der Lastwagen (in gelber Farbe) war mit einem Kran ausgestattet, mit dem die Gegenstände auf die offene Ladefläche eines weißen Lkw geladen wurden. Bei den Tatverdächtigen soll es sich um Männer mit südosteuropäischem Aussehen gehandelt haben. Zwei von ihnen trugen offenbar orangefarbene Warnwesten. Die Männer sollen schlank und 180 bis 190 cm groß gewesen sein.

Die Bundespolizei fragt nun: Wer hat diesen Vorfall beobachtet und kann Angaben zu den Tatverdächtigen oder den Kennzeichen der Lastwagen machen? Hinweise nimmt die Bundespolizei über die Servicenummer 0800 6 888 000 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.


red