Baum in der Oberleitung behindert Bahnverkehr zwischen Hannover und Bremen

Foto: Pixabay (Symbolbild)

Starkregen, Gewitter und Sturm haben am späten Freitagnachmittag (5. Juni) in Niedersachsen für Behinderungen im Bahnverkehr gesorgt.

Gegen 17 Uhr war bei Achim ein Baum in die Oberleitung der Bahnstrecke zwischen Hannover und Bremen gefallen. Ein Güterzug und eine Nordwestbahn konnten noch rechtzeitig stoppen. Etwa 25 Fahrgäste saßen rund zwei Stunden lang in dem Personenzug fest, wie die Kreiszeitung berichtet. Die Evakuierung des Zuges wurde durch die Feuerwehr vorbereitet, war dann aber nicht mehr notwendig. Nach Informationen von NonstopNews wurde der Personenzug rückwärts in den nächsten Bahnhof gefahren, wo die Fahrgäste in Ersatzbusse umsteigen konnten.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr entfernten den Baum mit Hand- und Motorsägen aus dem Gleisbereich. Gegen 19 Uhr konnte die Bahnstrecke zunächst eingleisig wieder befahren werden.


red

Advertisements