300 Millionen Euro-Projekt: Deutsche Bahn plant Testzentrum in der Lausitz

Foto: DB AG / Volker Emersleben

Laut einem Medienbericht plant die Deutsche Bahn ein Testzentrum in der Lausitz. Eine dazugehörige Teststrecke soll rund 16 Kilometer lang und sechs Kilometer breit werden. Die Kosten für das Projekt werden dem Bericht zufolge mit rund 300 Millionen Euro beziffert.

Nach rbb-Informationen haben sich Brandenburg und Sachsen auf einen Standort bei Niesky (Landkreis Görlitz) geeinigt. Mit dem Testgelände sollen gleichzeitig die Bahn-Standorte Cottbus, Senftenberg (Oberspreewald-Lauitz) und Bautzen gestärkt werden, heißt es. Dem Bericht zufolge habe ein Sprecher der Gewerkschaft IG Metall die Planungen bestätigt. Durch das Vorhaben könnten 700 Jobs – vor allem Industrie- und Forschungsarbeitsplätze – entstehen. Der geplante Testring könnte zudem eng an das geplante ICE-Instandhaltungswerk in Cottbus gekoppelt werden. Dem Vorhaben müssten noch verschiedene Gremien, unter anderem die Europäische Union, zustimmen.

Außerdem, so schreibt der rbb weiter, könnte das Bahnunternehmen sein Engagement in der Region ausweiten und rund eine Milliarde Euro in das Cottbuser Werk und ein benachbartes Forschungszentrum investieren.


red