Brennende Trambahn in Leipzig – Ursache war offenbar technischer Defekt

Foto: Twitter / Martin Stein / Leipziger

Am Dienstagmorgen (9. Juni) ist eine Trambahn der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) auf der Linie 34 in Brand geraten.

Ein moderner Straßenbahnwagen, der an eine ältere Tatra-Bahn gekuppelt war, ist im Leipziger Stadtteil Schönefeld plötzlich in Flammen aufgegangen. Der Brand brach gegen 7:30 Uhr auf Höhe der Haltestelle Mockauer-/Volbedingstraße im Bereich der Vorderachse aus. Fotos von Augenzeugen in den sozialen Medien zeigen den Vorfall.

Verletzt wurde nach bisherigen Informationen niemand. Lokalen Medienberichten zufolge konnten die sieben Fahrgäste im hinteren Teil der Trambahn das Fahrzeug zügig verlassen und sich in Sicherheit bringen. Der Brand wurde durch Einsatzkräfte der Feuerwehr gelöscht. Die Ursache für das Feuer war möglicherweise ein technischer Defekt, wie Radio Leipzig mit Verweis auf Polizeiangaben berichtet.


red