Schwerer Unfall an Bahnübergang: 34-jähriger Pkw-Fahrer stirbt nach Kollision mit Zug

Foto: Bundespolizei (Symbolbild)

Auf dem mit Halbschranken gesicherten Bahnübergang Hessenser Weg in Wilhelmshaven hat sich am Sonntagabend (14. Juni) ein schwerer Verkehrsunfall ereignet.

Laut einer Mitteilung der Polizei hatte ein BMW-Fahrer gegen 18 Uhr die abgesenkten Schranken des Bahnübergangs umfahren und ist anschließend mit einem aus Richtung Sande herannahenden Zug der NordWestBahn kollidiert. Der Pkw wurde rund 50 Meter weit mitgeschleift und blieb völlig zerstört am Bahndamm liegen. Bei dem Unfall verstarb ein 34-jähriger Mann, bei dem es sich offensichtlich um den Fahrer des Pkw handelte. Ein 32 Jahre alter Begleiter wurde schwer verletzt. Die 10 Zuginsassen und der Triebfahrzeugführer blieben nach Polizeiangaben unverletzt. Die Bahnstrecke war infolge der Einsatzmaßnahmen zeitweilig gesperrt. Es kam zu Beeinträchtigungen auf den Linien RB 59, RE 18 und RE 19.


red