Unbekannter stößt Fahrscheinkontrolleur zu Boden

Foto: Rudolpho Duba / Pixelio (Symbolbild)

Ein bislang unbekannter Mann hat am Donnerstag (18. Juni) gegen 08:15 Uhr einen Fahrscheinkontrolleur aus einer S-Bahn am Bahnhof Bad Rappenau gestoßen und ihn dabei verletzt.

Nach derzeitigen polizeilichen Erkenntnissen wollte der Mitarbeiter in einer S-Bahn der Linie 42 Richtung Sinsheim offenbar die Fahrkarte des Reisenden überprüfen. Als der Zug kurz darauf im Bahnhof Bad Rappenau zum Stehen kam und die Türen sich öffneten, soll der Unbekannte unvermittelt gegen die Brust des Kontrolleurs gestoßen haben, sodass dieser auf den Bahnsteig stürzte. Der Angreifer flüchtete unmittelbar nach der Tat zu Fuß. Durch den Vorfall zog sich der 50-jährige Kontrolleur Schürfwunden am Arm zu und sein Smartphone wurde beschädigt. Erst später meldete er den Vorfall der Bundespolizei.

Der mutmaßliche Täter wird als ungefähr 20 bis 25 Jahre alter und ca. 170 cm großer Mann mit dunklem Teint beschrieben. Er hatte offenbar kurze schwarze Haare, dunkle Augen, einen Dreitagebart und trug wohl dunkle Bekleidung. Auffällig soll sein rechtes Auge sein, das zu schielen scheint.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich beim ermittelnden Bundespolizeirevier Heilbronn unter der Rufnummer 07131/8882600 zu melden.


red