Länderbahn freut sich über Neueröffnung von Café „Gleis E1ns“ am Viechtacher Bahnhof

Foto: Länderbahn

Der Chef der Länderbahn, Wolfgang Pollety, zeigt sich erfreut, dass in wenigen Tagen die Neueröffnung des Cafés „Gleis E1ns“ am Bahnhof Viechtach ansteht. Der Name soll „die enge Verbundenheit zur Eisenbahn“ verdeutlichen.

Ab dem 1. Juli können Reisende und Touristen am Startbahnhof der GoVit-Strecke das neue gastronomische Angebot im Café „Gleis E1ns“ nutzen. Die Einrichtung ist in den vergangenen Wochen umgebaut worden. Zuvor befand sich dort der ehemalige Infopoint des Fördervereins Go-Vit. Das Produktangebot umfasst Kaffee und Kuchen, Erfrischungsgetränke und diverse Snacks. Geöffnet ist das Café montags bis freitags von 09:00 bis 17:00 Uhr und samstags sowie sonntags von 14:00 bis 17:00 Uhr. Donnerstag ist Ruhetag.

Die Länderbahn als Eigentümerin des Gebäudes stellt der Pächterin nach eigenen Angaben nicht nur die Räumlichkeiten zur Verfügung, sondern hat auch in die gastronomische Infrastruktur investiert. So wurden beispielsweise neue Wasseranschlüsse verlegt und eine Theke sowie Kühl- und Spülsysteme installiert.

Mit dieser Belebung des Viechtacher Bahnhofs durch die „Gleis E1ns“-Eröffnung rechnet die Länderbahn mit einer weiteren Steigerung der Fahrgastzahlen auf der Waldbahn-Linie Gotteszell–Viechtach. Im benachbarten Länderbahn-Kundencenter erhalten die Waldbahn-Fahrgäste auch weiterhin Informationen zu den regionalen und überregionalen Zugverbindungen.


red

Advertisements