Transporter bleibt auf Bahnübergang stehen und wird von Zug erfasst

Foto: Pixelio (Symbolbild)

Glück im Unglück hatte am Donnerstagabend (25. Juni) der Fahrer eines Transporters mit Catering-Anhänger. Gegen 18 Uhr war es im Berliner Stadtteil Köpenick zu einem Unfall am Bahnübergang in der Rudolf-Rühl-Allee gekommen.

Laut einem Bericht des Nachrichtenportals Spreepicure hatte der Fahrer des Transporters staubedingt auf den Schienen am Bahnübergang gehalten, als sich plötzlich die Schranken senkten. Ein herannahender Autozug stieß mit dem Anhänger im Heckbereich zusammen. Verletzt wurde bei der Kollision niemand. Die Höhe des Sachschadens war zunächst unklar.


red