Deutschland-Takt kommt: Ab Jahresende sollen ICE-Züge auf der ersten Strecke im 30-Minuten-Takt fahren

Foto: DB AG / Volker Emersleben

Ab dem kommenden Fahrplanwechsel im Dezember sollen ICE-Züge zwischen Berlin und Hamburg alle 30 Minuten verkehren.

Wie Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) gegenüber der BILD am Sonntag verriet, werde man den Deutschland-Takt, über den bereits seit Jahren gesprochen wird, nun früher als geplant starten. „Mit dem Fahrplanwechsel im Dezember will die Bahn die erste Strecke scharf stellen und im Halbstundentakt zwischen Berlin und Hamburg fahren“, so der Minister laut einem Bericht der Boulevardzeitung. „Die Bahn wird liefern.“ Der Kunde werde das beim Deutschland-Takt spüren, so Scheuer weiter.

Weitere Strecken seien in Planung. Mit dem Deutschland-Takt sollen der Fern- und der Regionalverkehr besser aufeinander abgestimmt werden. Er ist zentraler Bestandteil eines gemeinsamen Plans für die Zukunft der Schiene, den der Bund in den vergangenen zwei Jahren gemeinsam mit der Deutschen Bahn, Wettbewerbern und Verkehrsverbänden ausgearbeitet hat und der am Dienstag vorgestellt werden soll.


red

Advertisements