Erfolgreiche Premierenfahrt: 120 Reisende nutzen erste Nachtzugverbindung von Sylt nach Salzburg

Foto: Bahnblogstelle / Jens Rohde

Der Start einer neuen Nachtzugverbindung ist dem Bahnunternehmen RDC Deutschland gelungen. 120 Fahrgäste begleiteten die Premierenfahrt auf ihrer rund 1.000 Kilometer langen Reise von Sylt nach Salzburg.

Nach Angaben des Betreibers hat der erste ALPEN-SYLT Nachtexpress am Sonntagvormittag seinen Zielbahnhof Salzburg erreicht. An Bord des Zuges waren laut RDC insgesamt 120 Reisende. „Wir glauben an die erfolgreiche Renaissance von Nachtzügen in Europa. Das Angebot erfüllt den Wunsch von Urlaubern und Geschäftsreisenden nach nachhaltigem Reisen per Eisenbahn, auch über größere Distanzen hinweg – aus Verbrauchersicht eine attraktive Alternative zu Flug- oder Autoreisen“, sagt RDC-Geschäftsführer Markus Hunkel.

Reiseziele wie die Küsten Schleswig-Holsteins oder die Alpenregion sind in diesem Jahr besonders nachgefragte Destinationen. Mit dem neuen ALPEN-SYLT Nachtexpress bietet der private Eisenbahnverkehrsanbieter RDC mit Sitz in Hamburg und Westerland nun Urlaubern und Geschäftsreisenden durchgehend bis Anfang November 2020 viermal pro Woche (zweimal je Richtung) eine stau- und stressfreie Anreise. Die Strecke führt von Westerland/Sylt unter anderem über Hamburg, Frankfurt/Main und München bis nach Salzburg und zurück (donnerstags und samstags nach Süden; freitags und sonntags nach Norden). Der neue ALPEN-SYLT Nachtexpress umfasst 10 Wagen (inkl. Spezialwagen für Personen mit Behinderung oder eingeschränkter Mobilität) sowie die Lok.

Foto: Bahnblogstelle / Jens Rohde

„Bequem ausgestreckt im persönlichen Liegewagenabteil einfach über Nacht mehr als tausend Kilometer gen Norden oder Süden zurücklegen und ausgeruht am Ziel ankommen – das bietet hierzulande niemand sonst. Und die CO2-Bilanz kann sich sehen lassen“, so Hunkel.

Zur Premierenfahrt ab Salzburg in Richtung Norden ist der ALPEN-SYLT Nachtexpress am Sonntagnachmittag (5. Juli) gestartet. Die Ankunft auf Sylt ist für Montagmittag geplant.

Reisende, die den ALPEN-SYLT Nachtexpress nutzen möchten, kaufen im Reisejahr 2020 das Ticket stets für ein komplettes Abteil – egal ob jemand allein oder mit bis zu fünf Angehörigen oder Freunden reist. Die Kosten für einen Alleinreisenden (inkl. eines Kindes bis 14 Jahre) beginnen bei 99 Euro für die Buchung eines Single-Abteils. Der Preis für ein Liegewagenabteil mit bis zu sechs Personen liegt bei 399 Euro pro Fahrt und Richtung und ist unabhängig vom gewählten Reiseziel. Im Ticketpreis enthalten sind Bettwäsche und Handtücher sowie Zahnputzwasser. Nach Angaben von RDC können Kunden gegen einen Aufpreis auch ein Frühstück buchen sowie ihr Haustier, Fahrrad oder Sperrgepäck wie zum Beispiel ein Surfbrett an Bord des Zuges mitnehmen. Außerdem seien Snacks und Getränke erhältlich. Die Buchung der Tickets ist unter anderem über ein Formular auf der Internetseite des Anbieters möglich.

Foto: Bahnblogstelle / Jens Rohde

Der Infektionsschutz an Bord sei besonders jetzt in Corona-Zeiten sichergestellt, heißt es. Jeder Fahrgast bzw. jede zusammengehörende Gruppe nutzt ein eigenes Abteil, welches nach dem Ausstieg bis zum Zielbahnhof leer bleibe. Im eigenen Abteil sei daher das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung laut RDC nicht erforderlich.


red