300 Kilogramm schwere Granate auf ehemaligem Bahngelände gefunden

Foto: Polizeiinspektion Heidekreis

Auf einem eingezäunten, ungenutzten ehemaligen Betriebsgelände der Deutschen Bahn am Bahnhof Walsrode in Niedersachsen ist am Montag (20. Juli) eine Granate freigelegt worden. Das Objekt wurde bei Baggerarbeiten entdeckt. 

Die Polizei stellte durch Absperrmaßnahmen einen Sicherheitsbereich her, der Bahnverkehr war für rund zwei Stunden unterbrochen. Bei dem Fund handelte es sich laut Spezialisten um eine 300 Kilogramm schwere Granate, ohne Zünder, aus dem Zweiten Weltkrieg. Nach erfolgter Gefahrenanalyse wurde das Objekt abtransportiert.


red