Kleintransporter kollidiert an unbeschranktem Bahnübergang mit Regionalzug

Foto: FF Ruhstorf

Ein etwa 50-jähriger Fahrer eines Kleintransporters ist an einem unbeschrankten Bahnübergang in Ruhstorf an der Rott (Landkreis Passau, Bayern) mit einem Zug der Südostbayernbahn zusammengestoßen.

Nach Angaben der örtlichen Feuerwehr ereignete sich der Unfall am Dienstagmorgen (21. Juli) gegen 8 Uhr. Der Autofahrer ist bei dem heftigen Zusammenprall leicht bis mittelschwer verletzt worden. Im Zug blieben sowohl der Lokführer als auch die Fahrgäste unverletzt. Laut einem Bericht von BR24 geht die Polizei davon aus, dass der Autofahrer den Bahnübergang trotz eingeschalteter Signalanlage befahren hat. Am Ford Transit Kombi entstand ein Totalschaden, der auf bis zu 10.000 Euro geschätzt wird. Der Sachschaden am Triebwagen soll sich auf einen mittleren fünfstelligen Euro-Betrag belaufen.

Foto: FF Ruhstorf

red