365-Euro-Ticket im Großraum München – Erste MVV-Jahreskarte übergeben

Foto: MVV

Die Nachfrage nach dem 365-Euro-Ticket des Münchner Verkehrs- und Tarifverbunds (MVV) ist offenbar groß: Schon mehr als 2.000 Schülerinnen und Schüler sowie Auszubildende haben das neue Jahresticket seit dem Vorverkaufsstart am 1. Juli bei den Abo-Centern der Deutschen Bahn und der Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) beantragt.

Bayerns Verkehrsministerin Kerstin Schreyer, Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter und Landrat Robert Niedergesäß haben das erste Ticket vor wenigen Tagen an Annabelle Saenko aus Freising übergeben. Die Auszubildende pendelt täglich zu ihrer Arbeitsstelle in München.

Rund 360.000 Schülerinnen, Schüler und Auszubildende können ab dem 1. August mit dem neuen 365-Euro-Ticket MVV für nur einen Euro pro Tag auch über ihren Schulweg hinaus uneingeschränkt im MVV-Raum mobil sein. Somit können Schülerinnen und Schüler bereits in diesen Sommerferien das 365-Euro-Ticket MVV im gesamten Verbundgebiet nutzen.

Bayerns Verkehrsministerin Kerstin Schreyer freut sich, dass es nun losgehen kann: „Mit dem 365-Euro-Ticket können wir Schüler, Auszubildende und deren Eltern gezielt entlasten und gleichzeitig den ÖPNV stärken. Ich hoffe, dass viele junge Leute die öffentlichen Verkehrsmittel für sich entdecken und von diesem Angebot profitieren werden.“

Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter, Vorsitzender der MVV-Gesellschafterversammlung: „Ich freue mich, dass Schülerinnen, Schüler und Auszubildende mit dem 365 Euro-Ticket jetzt nicht nur zur Schule oder zum Ausbildungsplatz fahren können, sondern rund um die Uhr im gesamten MVV-Gebiet. Praktisch für einen Euro am Tag! Das ist ein tolles Angebot, um günstig, sicher und umweltfreundlich unterwegs zu sein.“

„Wenn wir Jugendliche dafür gewinnen möchten beim MVV einzusteigen, dann brauchen wir genau solche Angebote wie das neue 365-Euro-Ticket: Günstig, einfachste Tarifstruktur, gut für Klima und Umwelt und deshalb zukunftsweisend. Ich freue mich, dass viele Jugendliche das genauso sehen und schon ein Ticket bestellt haben“, so Landrat Robert Niedergesäß, Sprecher der Verbundlandkreise im MVV.

Auch MVV-Geschäftsführer Bernd Rosenbusch freut sich, dass das Angebot nun starten kann: „Für junge Menschen im MVV ist das 365-Euro-Ticket MVV eine tolle Gelegenheit, nicht nur günstig, sondern auch nachhaltig mobil zu sein – und so einen Beitrag zu Verkehrswende und Klimaschutz zu leisten.“

Weitere Informationen zum 365-Euro-Ticket gibt es auf der Internetseite des MVV.


red