Versuchtes Tötungsdelikt am Bahnhof Waghäusel – Polizei sucht nach geflüchtetem Tatverdächtigen

Foto: SZ-Designs (Symbolbild)

Die Polizei sucht nach einem Mann, der einen 54-Jährigen am Bahnhof in Waghäusel bei Karlsruhe ins Gleis gestoßen haben soll. Das Opfer war bei der Attacke am Dienstagabend (28. Juli) von einem herannahenden Güterzug erfasst und schwer verletzt worden.

Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch mitteilten, hatte der Unbekannte den 54-Jährigen noch daran gehindert, zurück auf den Bahnsteig zu klettern. Die Beamten ermitteln wegen eines versuchten Tötungsdelikts. Das Opfer erlitt eine Oberschenkelfraktur, diverse weitere Knochenbrüche und eine tiefe Fleischwunde. Den bisherigen Ermittlungen zufolge war dem Angriff ein Streit vorausgegangen. Die Hintergründe waren zunächst unklar.

Eine eingeleitete Fahndung mit insgesamt 20 Streifenwagenbesatzungen und zwei Polizeihubschraubern blieb erfolglos. Nach Angaben des Polizeipräsidiums Karlsruhe soll der Gesuchte kurze Haare haben und zirka 185 cm groß sein. Der Tatverdächtige trug offenbar einen schwarzen Jogginganzug der Marke Nike. Außerdem nutzte er eine grüne OP-Maske und hatte laut Zeugen ein orientalisches Aussehen. Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0721/666-5555 entgegen.


red