Nach Angriff am Bahnhof Waghäusel: Polizei nimmt zwei Tatverdächtige wegen versuchtem Tötungsdelikt fest

Foto: Bundespolizei (Symbolbild)

Die Polizei hat zwei Tatverdächtige festgenommen, die einen 54-jährigen Mann am Dienstagabend (28. Juli) auf die Gleise gestoßen haben sollen.

Nach Angaben des Polizeipräsidiums Karlsruhe und der zuständigen Staatsanwaltschaft wurden die beiden Tatverdächtigen in einer Asylbewerber-Unterkunft festgenommen. Es handelt sich um zwei Brüder im Alter von 22 und 25 Jahren. Der Ältere soll den 54-Jährigen am Bahnsteig in Waghäusel (Landkreis Karlsruhe) angegriffen und in den Gleisbereich gezogen haben. Anschließend habe er das Opfer daran gehindert, das Gleisbett wieder zu verlassen. Der jüngere Bruder soll währenddessen den Tatort abgeschirmt haben.

Das Opfer wurde von einem einfahrenden Güterzug erfasst und schwer verletzt. Es befindet sich inzwischen auf dem Wege der Besserung und ist vernehmungsfähig. Der Mann gab an, ohne erkennbaren Grund unvermittelt angegriffen worden zu sein.


red