Defekt am Rad führt zur Entgleisung – Zwei Personen bei Unfall mit Draisine verletzt

Foto: Polizei Kleve

Der Ausflug mit einer Draisine endete am Sonntagabend (2. August) für zwei Personen im Krankenhaus. Aufgrund eines Defekts am Rad entgleiste das Gefährt und kam neben den Gleisen aufrecht zum Stillstand. 

Laut einer Mitteilung der Kreispolizeibehörde Kleve war eine insgesamt zehnköpfige Personengruppe gegen 18:40 Uhr von Kranenburg nach Kleve in Nordrhein-Westfalen unterwegs, als die Draisine aus den Schienen sprang. Acht Personen saßen dabei in dem mit einem Geländer umgebenen Sitzbereich, zwei Personen sorgten auf den fahrradähnlichen Antriebsplätzen für das Vorwärtskommen. Bei der Entgleisung der Draisine rutschten die an den Pedalen sitzenden Personen durch die abrupte Bremswirkung vom Sattel und trugen teilweise starke Prellungen davon. Die 53-jährige Frau und der 26 Jahre alte Mann, beide aus Neuss, mussten ins Krankenhaus gebracht werden, konnten dieses mittlerweile aber wieder verlassen.


red