Kärcher verlagert zusammen mit LKW WALTER Transporte von Rumänien nach Deutschland auf die Schiene

Foto: LKW WALTER

Kärcher, einer der führenden Anbieter für Reinigungstechnik, verlagert in Zusammenarbeit mit LKW WALTER einen Großteil seiner Zuliefertransporte von Rumänien nach Deutschland auf die Schiene.

Gemeinsam mit dem österreichischen Spezialisten für Komplettladungen wird seit Ende Juni 2020 der Transport zu großen Teilen umweltfreundlich über die neu geschaffene Bahnroute Oradea–Stuttgart abgewickelt. Dadurch würden jährlich 710.000 Kilogramm CO₂ eingespart, heißt es. Laut Kärcher sei die neue Zugverbindung ein weiterer Meilenstein in der mehr als 20 Jahre dauernden Zusammenarbeit der beiden Familienunternehmen und ergänzt bisherige gemeinsame Routen im Kombinierten Verkehr wie z.B. von Italien nach Skandinavien, Benelux und Frankreich. Die Nachhaltigkeitsbestrebungen der beiden Unternehmen seien nach eigenen Angaben die Basis für die Kooperation. Der Reinigungsspezialist Kärcher arbeitet bereits seit mehreren Jahren im Rahmen seines Nachhaltigkeitsprogramms stetig an der Reduzierung der verursachten CO₂-Emissionen. Für seine Anstrengungen im Umweltbereich wurde das Unternehmen im Jahr 2020 bei der Verleihung des Deutschen Nachhaltigkeitspreises unter die drei nachhaltigsten Großunternehmen in Deutschland gewählt.

Foto: LKW WALTER

Aber auch das österreichische Transportunternehmen LKW WALTER stehe für umweltschonende Transportlösungen. „Zusätzlich zu den vielen Aktivitäten des eigenen SHEQ-Managements werden im Rahmen der Nachhaltigkeitsinitiative ‚Green Transport‘ alleine durch intermodale Transportlösungen jährlich mehr als 360.000 Tonnen Kohlendioxid eingespart. Im Vergleich zu Straßentransporten reduziert LKW WALTER im Kombinierten Verkehr mit der Bahn die CO₂-Emissionen um 55 Prozent“, heißt es in einer gemeinsamen Pressemitteilung der beiden Unternehmen. Neben vielen Auszeichnungen langjähriger Kunden erhielt LKW WALTER für sein europaweites Kombiverkehrs-Netzwerk und dem wichtigen Beitrag zum Umweltschutz auch den Nachhaltigkeitspreis Logistik 2019 der BVL Österreich und Deutschland verliehen.


red