Weiterer Millionenauftrag: Vossloh liefert Schienenbefestigungssysteme für Neubaustrecke in China

Foto: Vossloh

Der Bahninfrastrukturspezialist Vossloh hat eine weitere wichtige Ausschreibung für die Lieferung von Schienenbefestigungssystemen für den Neubau einer Hochgeschwindigkeitsstrecke in China gewonnen.

Wie das Unternehmen mitteilt, hat der Auftrag einen Wert von umgerechnet über 30 Millionen Euro. Nach eigenen Angaben untermauere der erneute Auftrag „die starke Marktposition von Vossloh Fastening Systems im Hochgeschwindigkeitsbereich in China.“

Die Schienenbefestigungssysteme sind für einen Teilabschnitt der geplanten Hochgeschwindigkeitsstrecke zwischen den Städten Guiyang und Nanning im Süden Chinas vorgesehen. Die Auslieferungen werden voraussichtlich ab dem Jahr 2022 erfolgen. Die Hochgeschwindigkeitsstrecke soll plangemäß im Jahr 2023 in Betrieb genommen werden.

Vossloh ist seit 2006 in China vertreten. Das Land verfügt mit mehr als 30.000 Kilometern über das größte und modernste Hochgeschwindigkeitsnetz der Welt. Das Streckennetz soll bis 2030 auf über 45.000 Kilometer erweitert werden.


red