FlixMobility verdoppelt Zugangebot – DB-Konkurrent schickt mehr FlixTrain-Züge auf die Strecke

Foto: Bahnblogstelle / Jens Rohde | aktualisiert am 10. August 2020, 12:09 Uhr

Der DB-Konkurrent FlixMobility, der neben seiner Fernbusmarke FlixBus auch die grünen Züge der Marke FlixTrain betreibt, verdoppelt sein Fernzugangebot.

Auf der Strecke zwischen Köln und Hamburg werden ab dem kommenden Donnerstag (13. August) mehr Fahrten angeboten, zwischen Köln und Berlin erfolgt dies bereits seit dem 6. August. Damit wächst das Zugangebot auf beiden Verbindungen von bislang je zehn auf 22 wöchentliche Fahrten. Außerdem verkehren die Züge der Relation Köln – Berlin drei Mal pro Woche (freitags bis sonntags) ab bzw. bis Aachen.

Nach viermonatiger Corona-Pause hatte FlixMobility seinen Zugbetrieb am 23. Juli wieder aufgenommen. Zum Einsatz kommen jetzt modernisierte Reisezugwagen, die von früheren Abteil- zu Großraumwagen umgebaut wurden.

Die Strecke Köln – Berlin wird seit der Wiederaufnahme des Betriebs vom Stuttgarter Unternehmen SVG bedient. Marc Baumgartner, Geschäftsführer SVG: „Wir freuen uns auf die langfristige Zusammenarbeit mit Flixtrain und sind überzeugt, gemeinsam mit Flixtrain und unserem Team ein attraktives neues Angebot für umweltbewusstes und dennoch günstiges Reisen auf die Schiene zu bringen, das den Markt im Fernverkehr bereichern wird.“ Auf der Verbindung Köln – Hamburg ist IGE aus Hersbruck für den operativen Betrieb verantwortlich. Armin Götz, Geschäftsführer IGE: „Als etabliertes mittelständiges Unternehmen, dass auch in schwierigen Zeiten auf Wachstumskurs bleibt, wollen wir, mit unserem aus jahrzehntelanger Erfahrung am internationalen Markt gewonnenen Wissen und Können, im Bereich Personenverkehr zum Gelingen des Neustarts unseres Partners FlixTrain beitragen.“

„Mit SVG und IGE haben wir zwei sehr starke Partner gewonnen, deren Expertise im Schienenverkehr zusammen mit uns als Tech-Konzern ein starkes Angebot für Reisende schaffen wird. Wir freuen uns auf eine lange Zusammenarbeit“, sagte Fabian Stenger, Geschäftsführer FlixTrain DACH. Zuvor hatten BahnTouristikExpress (BTE) und FlixMobility ihre bisherige Partnerschaft aufgrund von Unstimmigkeiten beendet.


red