Unbekannte bereiten Hindernis auf Bahnstrecke – Bundespolizei sucht Zeugen

Foto: Pixabay / Bundespolizei

Am Dienstagnachmittag (11. August) haben bislang unbekannte Täter im sächsischen Breitenbrunn/Erzgeb. ein etwa ein Kilogramm schweres Stück Holz auf die Gleise der Bahnstrecke zwischen Johanngeorgenstadt und Zwickau gelegt.

Ein in Richtung Zwickau fahrender Zug erfasste den Gegenstand gegen 14:40 Uhr, wodurch dieser neben das Gleisbett geschleudert wurde. Ein Sachschaden entstand dabei offenbar nicht; auch verletzt wurde niemand.

Die konkrete Tatörtlichkeit befindet sich laut Polizeiangaben in einer Kurve zwischen den Bahnübergängen am Wettinweg und der Hauptstraße. Da der Zug etwa eine halbe Stunde zuvor den Streckenabschnitt bereits in Richtung Johanngeorgenstadt passiert hatte, wird der Tatzeitraum auf etwa 14:10 bis 14:40 Uhr geschätzt. Vermutet wird, dass möglicherweise spielende Kinder als Verursachende infrage kommen.

Die Bundespolizei hat Ermittlungen eingeleitet und sucht in diesem Zusammenhang mögliche Zeugen. Hinweise nimmt die Bundespolizei Klingenthal unter der Telefonnummer 037467/2810 entgegen.


red