55-Jähriger versucht Zugtür mit Notentriegelung und Nothammer zu öffnen

Foto: imago images / Jan Huebner (Symbolbild)

Nach Angaben der Bundespolizei muss sich ein 55-jähriger Kölner wegen Missbrauchs von Nothilfeeinrichtungen verantworten. 

Der Mann hatte am Dienstag (11. August) ohne triftigen Grund versucht, bei Herborn (Lahn-Dill-Kreis) in Hessen die Tür eines Zuges der Hessischen Landesbahn per Notentriegelung zu öffnen. Als er damit keinen Erfolg hatte, wollte er offenbar einen Nothammer zu Hilfe nehmen. Erst nach dem Einschreiten eines Zugbegleiters, ließ der 55-Jährige von seinem Vorhaben ab. Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen den Mann ein Ermittlungsverfahren nach § 145 StGB eingeleitet.


red