Güterzug verliert Lokdach auf Bahnstrecke in Ungarn – Lokführer bleibt unverletzt

Foto: Feuerwehr Biatorbágy

Aus noch unbekannten Gründen ist am Freitagmorgen (14. August) das Dach einer Güterzuglokomotive während der Fahrt abgerissen.

Gegen 7 Uhr wurde die örtliche Feuerwehr zu einem Einsatz auf einer Bahnstrecke bei Biatorbágy in Ungarn alarmiert. Vermutet wird, dass der Vorfall durch einen elektrischen Kurzschluss verursacht wurde. Die Dachabdeckung der Lok fiel daraufhin ins Gleis. Die Bahnstrecke wurde für den Zugverkehr gesperrt. Der Lokführer blieb unverletzt. Bei der Lokomotive handelt es sich um ein Triebfahrzeug der Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB).

Foto: Feuerwehr Biatorbágy

red