Güterzug im Bahnhof Niederlahnstein verunfallt – Acht Kesselwagen mit Bio-Diesel entgleist

Foto: privat | aktualisiert am 31. August 2020, 00:16 Uhr 

Auf der rechten Rheinstrecke im Bahnhof Niederlahnstein ist am Sonntagabend (30. August) ein Güterzug des Bahnunternehmens BLS Cargo entgleist.

Wie ein Sprecher der Bundespolizei auf Nachfrage bestätigte, sind acht Kesselwagen, die mit Bio-Diesel beladen waren, gegen 18:40 Uhr aus den Gleisen gesprungen und teilweise umgekippt. Der Zug war auf dem Weg von Rotterdam nach Basel. Einsatzkräfte der Bundespolizei und der Landespolizei haben die Unfallstelle abgesperrt. Die Feuerwehr Niederlahnstein und umliegende freiwillige Feuerwehren sind vor Ort im Einsatz.

Der Bahnhof ist derzeit komplett gesperrt. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Bundespolizei in Trier hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Kein Zugverkehr zwischen Koblenz Hbf und Bad Ems

Die Deutsche Bahn spricht nach der Entgleisung bislang schlicht von einer „technischen Störung an der Strecke“. Durch den Unfall kommt es unter anderem im Nahverkehr auf den Linien RE25 Koblenz – Limburg(Lahn) – Wetzlar – Gießen und RB23 Mayen Ost – Andernach – Koblenz – Limburg(Lahn) zu Beeinträchtigungen. Die Strecke ist zur Zeit zwischen Koblenz Hbf und Bad Ems gesperrt.

Die Züge der Linie RB23 aus Richtung Mayen Ost / Andernach enden und beginnen in Koblenz Hbf. Aus Richtung Limburg(Lahn) enden und beginnen die Züge in Bad Ems. Die Züge der Linie RE25 aus Richtung Gießen / Limburg(Lahn) enden und beginnen vorzeitig in Bad Ems und entfallen zwischen Bad Ems und Koblenz Hbf. In der Folge kommt es zu Verspätungen und Teilausfällen. Ein Ersatzverkehr mit Bussen wurde eingerichtet.

Nach aktuellem Stand geht die Deutsche Bahn davon aus, dass der Bahnhof noch bis mindestens Montagnachmittag gesperrt bleiben wird.


red