Polizeibeamte in Leipzig beenden nächtliche Party an Gleisanlagen – Bahnstrecke zeitweilig gesperrt

Foto: Pixabay (Symbolbild)

Beamte der Bundes- und Landespolizei haben am Freitagabend (28. August) eine Party neben den Gleisen in der Nähe des Leipziger Auensees beendet.

Dort hatten sich am späten Abend etwa 70 Personen zu einer illegalen Feier getroffen. Einige der Teilnehmer hielten sich dabei auch mehrfach in den Gleisanlagen auf, woraufhin die Bahnstrecke zwischen Leipzig-Leutzsch und Leipzig-Wahren vorübergehend gesperrt wurde.

Die gegen 23 Uhr verständigte Bundespolizei setzte einen Hubschrauber ein, um die Umgebung nach weiteren Personen in den Gleisanlagen abzusuchen. Beamte der Leipziger Polizei lösten die Party vor Ort auf. Gegen 1 Uhr wurde der Einsatz beendet und die Bahnstrecke wieder freigegeben. 14 Züge erhielten dadurch Verspätungen von insgesamt rund 720 Minuten.


red