Bundespolizei führt Präventionsveranstaltungen zum Thema Sicherheit auf Bahnanlagen durch

Foto: Bundespolizei (Symbolbild)

Unter dem diesjährigen Schwerpunktthema „Safety and Security“ findet vom 7. bis 14. September – wie auch in den vergangenen Jahren – die europaweite bahnpolizeiliche Aktionswoche statt.

In verschiedenen Bundesländern informiert die Bundespolizei dabei Bahnreisende über die Gefahren von Bahnstrom sowie den lebensgefährlichen Aufenthalt im Gleisbereich. Die Aktion findet an Bahnsteigen oder an zusätzlichen Informationsständen in ausgewählten Bahnhöfen statt.

Die Beamten der Bundespolizei sind im Rahmen der Präventionsveranstaltungen unter anderem an den folgenden Standorten anzutreffen:

Brandenburg

      • am Bahnhof Lübben (9. September, 9 bis 12 Uhr)
      • am Bahnhof Rehfelde (10. September, 7 bis 11 Uhr)
      • am Bahnhof Frankfurt Oder (10. September, 5:30 bis 10 Uhr sowie 11. September, 9 bis 13 Uhr
      • am Bahnhof Fürstenwalde (10. September, 11 bis 14:30 Uhr sowie 11. September, 14 bis 18 Uhr)

 NRW

      • an den Hauptbahnhöfen Münster, Bielefeld, Hamm und Paderborn (7. – 13. September)

red