Bombardier liefert erste TRAXX-Lokomotive an Fahrzeugvermieter CARGOUNIT

Foto: Bombardier

Der Zughersteller Bombardier Transportation und CARGOUNIT, ein in Polen ansässiger Vermieter von Lokomotiven und Personenwagen für den Schienenverkehr, feierten in Danzig die Übergabe der ersten von insgesamt drei Lokomotiven des Typs BOMBARDIER TRAXX MS. Die Auslieferung der nächsten beiden Mehrsystemlokomotiven ist für Ende des Monats vorge­sehen.

„Wir freuen uns, unseren Kunden diese bewährten TRAXX-Lokomotiven anbieten zu können, die sich durch zahlreiche Länderzulassungen und geringe Betriebskosten auszeichnen. Die Erweiterung unse­rer Flotte durch Mehrsystemlokomotiven ist Teil unserer grundlegenden Strategie, der wachsenden Nach­frage unserer Kunden nach modernen Lokomotiven für die internationale Bahnbeförderung in Mittel- und Osteuropa gerecht zu werden“, sagte Łukasz Boroń, CEO von CARGOUNIT. Diese Lo­ko­motiven sind für den Betrieb in sieben Ländern zugelassen (Polen, Deutschland, Österreich, Tsche­chi­sche Republik, Slowakei, Ungarn und die Niederlande).

Foto: Bombardier

Mit CARGOUNIT habe man einen weiteren wichtigen Kun­den in diesem sich dynamisch entwickelnden Markt gewonnen, sagte Peter Ammann, Head of Global Business Development Locomotives, Bombardier Transportation. „Wir engagieren uns für unser Lo­ko­mo­tiv­ge­schäft in Polen und sind stolz, dass unsere TRAXX-Wagenkästen am Bombardier-Fer­ti­gungs­stan­dort in Breslau gefertigt werden, wo auch CARGOUNIT ansässig ist.“


Mehr als 240 TRAXX-Lokomotiven wurden für den Einsatz in Polen und den Nachbarländern bereits verkauft. Weltweit waren in den letzten 20 Jahren mehr als 2.300 verkaufte TRAXX-Lokomotiven unterwegs, darunter über 600 TRAXX-Mehrsystemloks. Diese für den Betrieb unter den vier wichtigsten Ver­sor­gungs­span­nungen ausgelegten Triebfahrzeuge bieten laut Hersteller zudem die nötige Flexibilität und Interoperabilität für den in­ter­nationalen Schienenverkehr in ganz Europa.


red