Pünktlichkeit eingebrochen – DB Fernverkehr fuhr im August schlechtesten Monatswert des Jahres ein

Foto: Pixabay

Nachdem die Fernzüge der Deutschen Bahn in den vergangenen Monaten teilweise zu weit über 80 Prozent pünktlich waren, sorgte der August nun für einen deutlichen Einbruch in der Statistik und den schlechtesten Monatswert des laufenden Jahres.

Nach Angaben des DB-Konzerns waren die Züge des Fernverkehrs im Monat August mit 77,4 Prozent deutlich unpünktlicher als noch in den Vormonaten. Im Gegensatz zum Juli (82,2 Prozent) sank die Pünktlichkeit um ganze 4,8 Prozentpunkte. Eine leichte Verbes­serung um 2,2 Prozent­punkte konnte hingegen im Vergleich zum Vorjahresmonat (August 2019: 75,2 Prozent) verzeichnet werden.


Trotz des schlechtesten Monatswertes im laufenden Jahr geht die Deutsche Bahn nach eigenen Angaben davon aus, dass das Unternehmen über die letzten Monate betrachtet die Hitzeperiode „mit höherer Pünktlichkeit als im Vorjahr bewältigt“ hat. Zugute kommt dem DB-Konzern dabei, dass in den Monaten April und Mai starke Werte von 88,6 bzw. 86,3 Prozent erreicht wurden. Auch im Januar konnte die Deutsche Bahn bereits mit einer Pünktlichkeit von 84,3 Prozent punkten. Der bisherige Jahresdurchschnitt (Januar bis August 2020) liegt derzeit bei 82,7 Prozent und damit 6,8 Prozentpunkte über dem Pünktlichkeitswert von 2019 mit 75,9 Prozent.


Hinweis zu den Pünktlichkeitswerten der Deutschen Bahn: Die dargestellten Prozentwerte geben den Anteil pünktlicher Halte in Bezug auf alle Unterwegs- und Endhalte wieder. Ein Halt wird bei der Deutschen Bahn als pünktlich gewertet, wenn die planmäßige Ankunftszeit um weniger als 6 Minuten überschritten wurde. Die Pünktlichkeitsstatistik bildet die mehr als 800.000 Fahrten von DB-Personenzügen eines Monats ab. Dabei fließen alle Verkehrshalte der mehr als 20.000 monatlichen Fahrten im Fernverkehr und der rund 780.000 monatlichen Fahrten im Nahverkehr – inklusive aller S-Bahnen – in die Pünktlichkeitserhebung ein. Ausgefallene Züge werden in der Statistik nicht erfasst.


red