Radfahrer kollidiert mit Personenzug und wird leicht verletzt

Foto: Alex / Fotolia (Symbolbild)

Ein 73-jähriger Radfahrer hatte am Montag (14. September) bei einem Unfall in der Gemeinde Steinen (Baden-Württemberg) Glück im Unglück.

Polizeiangaben zufolge befuhr der Radfahrer gegen 13:50 Uhr einen parallel zur Bahnstrecke ver­laufenden Weg von Maulburg kommend in Richtung Steinen. An einem Bahnübergang ignorierte er eine heruntergelassene Halbschranke und kreuzte die Gleise, offenbar ohne den von hinten heran­nahenden Personenzug der Regio S-Bahn zu bemerken.

Trotz einer Schnellbremsung kollidierte der Triebwagen mit dem Hinterrad des Fahrrads. Der Rad­fahrer kam hierbei zu Fall, wurde aber vom Zug glücklicherweise nicht erfasst. Durch den Sturz zog er sich Verletzungen im Bereich der Hüfte zu und wurde in ein nahe gelegenes Krankenhaus einge­liefert.

Der Zugverkehr war infolge des Unfalls für rund 2,5 Stunden unterbrochen. Am Triebwagen der S-Bahn, sowie am Fahrrad entstand geringer Sachschaden.


red