Regionalverkehre Start Deutschland GmbH bündelt Tochterunternehmen unter einem Dach

Foto: start

Die Tochterunternehmen der Regionalverkehre Start Deutschland GmbH werden künftig mit der Muttergesellschaft verschmolzen.

Hierzu zählt unter anderem die Verkehrsgesellschaft Start Unterelbe mbH, die im Auftrag der Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen mbH (LNVG) die Strecke Cuxhaven – Hamburg betreibt. „In Zukunft gibt es somit eine Gesellschaft mit verschiedenen Standorten“, erläutert Dirk Bartels, Vorsitzender der Geschäftsführung bei start. „Der Betrieb an der Unterelbe wird davon in keiner Weise beeinflusst.“ Grund für die Konsolidierung seien vergaberechtliche Anforderungen.

Advertisements

Für die Teilnahme an Vergabeverfahren sei man mit der neuen Struktur optimal aufgestellt, heißt es nach Unternehmensangaben. „Wir können als ein Team besser zeigen, welche Eisenbahnverkehre wir bereits erfolgreich betreiben.“ Trotz der derzeitigen Corona-Pandemie zeigt sich Bartels zuversichtlich: „Der SPNV ist gerade in dieser schwierigen Zeit essenziell, um Menschen und Orte zu verbinden. Gemeinsam mit den Aufgabenträgern wollen wir den Kundinnen und Kunden künftig noch bessere Leistungen bieten.“

Die Regionalverkehre Start Deutschland GmbH ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der DB Regio AG. Unternehmensangaben zufolge bleibt die Beziehung zur Muttergesellschaft DB Regio von der Neustrukturierung unberührt, dies gelte ebenfalls für die Mitarbeitenden in Cuxhaven und in der Frankfurter Unternehmenszentrale.


red