ICE kollidiert bei Hamminkeln mit Schafherde – Mehrere Tiere sterben

Foto: EVN (Symbolbild)

Ein ICE der Deutschen Bahn hat am Freitag (18. September) bei Hamminkeln (NRW) eine Schafherde erfasst. Bei dem Unfall starben mehrere Tiere.

Der Vorfall ereignete sich am Morgen gegen 9:15 Uhr auf freier Strecke hinter dem Bahnhof Wesel. Als der Lokführer die Tiere kurz zuvor im Gleis erkannte, habe er noch eine Schnellbrem­sung ein­geleitet, konnte die Kollision jedoch nicht mehr verhindern.

Wie der WDR berichtet, sei der ICE mit mehr als 100 km/h unterwegs gewesen, als es zu dem Unfall kam. Das Zugpersonal sowie die Fahrgäste blieben unverletzt. Wie die Schafe auf die Gleise gerieten, war zunächst unklar.


red