Regionalzug überfährt aufgelegte Betonpflastersteine – Bundespolizei ermittelt wegen Eingriff in den Bahnverkehr

Foto: privat

Bislang unbekannte Täter haben am Donnerstag (24. September) auf der linksrheinischen Bahnstrecke, im Bereich Bad Salzig, Betonpflastersteine auf die Gleise gelegt.

Advertisements

Gegen 12 Uhr hatte eine Regionalbahn die Hindernisse überfahren. Der Lokführer stoppte seinen Zug. Beschä­digungen wurden am Triebwagen nicht festgestellt. Laut einem Polizeisprecher wurde jedoch ein am Wegrand stehendes Fahrrad durch den Steinschlag beschädigt.

Aufgrund des Vorfalls war die linksrheinische Bahnstrecke kurzfristig gesperrt; es kam zu erheblichen Zugver­spä­tungen. Die Bundespolizei Trier hat ein Ermittlungs­verfah­ren wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet.


red