Vectron-Lokomotive erhält Zulassung für den Betrieb in Dänemark

Foto: Siemens Mobility

Die Wechselstrom-Variante der Vectron-Lokomotive von Siemens Mobility hat von der zuständigen Sicherheitsbehörde die Zulassung für den Betrieb in Dänemark erhalten.

Laut Herstellerangaben ist die Zulassung ein wichtiger Meilenstein für die Inbetriebnahme von 42 Vectron-Loks, die die Dänischen Staatsbahnen DSB in den letzten zwei Jahren bei Siemens Mobility bestellt haben. Die Auslieferung der ersten drei Lokomotiven erfolgt in diesen Tagen.

Advertisements

„Die Dänischen Staatsbahnen erhalten mit dem Vectron eine moderne Lokomotiv-Flotte, die für Qualität und hohe Zuverlässigkeit steht. Die Zulassung und Inbetriebnahme des Vectron in Dänemark leistet einen wichtigen Beitrag für einen nachhaltigen europäischen Schienenverkehr. Besonders freut uns, dass wir die Fahrzeuge noch früher als geplant an unseren Kunden übergeben können“, sagt Michael Peter, CEO von Siemens Mobility.

„Für die DSB beginnt die Zukunft mit der Lieferung dieser ersten drei Vectron-Lokomotiven von Siemens. Die elektrischen Lokomotiven werden sich positiv auf unsere Umweltbilanz auswirken, sowohl in Bezug auf den Energieverbrauch als auch auf die lokalen Emissionen, und sie werden die Ziele der DSB für einen nachhaltigen, pünktlichen und flexiblen Zugbetrieb zum Nutzen unserer Kunden weiter voranbringen“, sagt Flemming Jensen, CEO der DSB.


Advertisements

Die neuen Lokomotiven für die DSB sollen in Dänemark und Deutschland verkehren und vor allem im Regionalverkehr als Traktion für die Doppelstockwagen der DSB eingesetzt werden. Alle Loks verfügen über eine maximale Leistung von 6.400 kW und eine Höchstgeschwindigkeit von 200 km/h. Die Vectron AC sind für die Spannungssysteme 15 kV / 16,7 Hz sowie 25 kV / 50 Hz AC ausgelegt und mit dem europäischen Sicherungssystem ETCS sowie PZB/LZB und DK-STM ausgerüstet.

Siemens zufolge haben sich bereits 50 Kunden für den Vectron entschieden und über 1000 Fahrzeuge bestellt. Mit der Zulassung in Dänemark kann der Vectron nun in insgesamt 20 europäischen Ländern betrieben werden. Die Lokomotiven wurden außerdem für den Betrieb in Belgien, Bulgarien, Deutschland, Finnland, Italien, Kroatien, den Niederlanden, Norwegen, Österreich, Polen, Rumänien, Schweden, der Schweiz, Serbien, der Slowakei, Slowenien, der Tschechischen Republik, der Türkei und Ungarn zugelassen.


red