Netzwerk Europäischer Eisenbahnen: Aktionstag „Hör das Signal, Berlin!“ – Abschlussveranstaltung im Livestream

Zwischen 14 und 16 Uhr findet die Abschlussveranstaltung des Aktionstages vom Netzwerk Europäischer Eisenbahnen (NEE) statt. Sie können den Stream hier verfolgen.

Inhalte des Programms:

Diskussionsforum 1 (14.00 bis 14.35 Uhr): Wie können staatliche Hilfen für den Schienengüterverkehr in der Corona-Krise effizient und fair ausgestaltet werden?

      • Hugo Gratza, Abteilungsleiter im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur
      • Prof. Jürgen Kühling, LL.M., Vorsitzender der Monopolkommission
      • Lars Redeligx, CCO, LINEAS Group
      • Ludolf Kerkeling, Vorstandsvorsitzender NEE und Vorstand HVLE

Diskussionsforum 2 (14.35 bis 15.20 Uhr): Der Staat als Verkehrsunternehmer und Regulierer – welche Zukunft hat der Wettbewerb auf der Schiene?

      • Rüdiger Kruse, MdB, CDU/CSU-Bundestagsfraktion
      • Kirsten Lühmann, SPD-Bundestagsfraktion
      • Christian Jung, FDP-Bundestagsfraktion
      • N.N. (angefragt), Bündnis 90/Die Grünen
      • Prof. Christian Böttger, HTW Berlin

Diskussionsforum 3 (15.20 bis 15.50 Uhr): Schienenverkehr als Arbeitgeber – wie sieht die Eisenbahn der Zukunft aus?

      • Dominik Düber, Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL)
      • Prof. Thomas Ehrmann, Westfälische Wilhelms-Universität Münster
      • Christian Kai Beßler, TX Logistik AG
      • Roger Mahler, Geschäftsführer Metrans Rail (Deutschland) GmbH
      • Armin Götz, Generaldirektor Internationale Gesellschaft für Eisenbahnverkehr GmbH & Co. KG (IGE)

Diskussionsforum 4 (15.50 bis 16.20 Uhr): Zwischen Corona-Krise und Green Deal – Strategien zur Verkehrsverlagerung im europäischen Kontext

      • Jürgen Hasler, Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI)
      • Sophia Krügel, European Rail Freight Association (ERFA)
      • Timon Heinrici, Deutsche Verkehrs-Zeitung/Rail Business
      • Sven Flore, CEO, SBB Cargo International AG


red/NEE