Fahrräder in Bassum und Wieren auf die Gleise gelegt

Foto: Bundespolizei

In zwei Fällen haben unbekannte Täter Fahrräder auf Gleise in den Bahnhöfen Bassum und Wieren gelegt. Die Bundespolizei ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr.

Zunächst hat ein Güterzug im Bahnhof Bassum (Landkreis Diepholz) in der Nacht zum Samstag (26. September) um 01:25 Uhr ein orangefarbenes Fahrrad mit weißen Reifen überrollt. Polizeiangaben zufolge blieb davon nur ein Haufen Schrott übrig. Am Zug wurden keine Schäden festgestellt. „Mit dem leuchtend orangen Fahrrad könnten der oder die Täter Zeugen aufgefallen sein“, sagt Bundespolizeisprecher Holger Jureczko. 

Advertisements

Bei einem weiteren Vorfall konnte eine Erixx-Bahn am Sonntagmorgen (27. September) um 07:20 Uhr rechtzeitig stoppen. Hier lag das Fahrrad im Bahnhof Wieren (Landkreis Uelzen) auf dem Gleis. Wann das weiß-orange Damenrad der Marke ARKUS auf die Strecke geworfen wurde, ist bislang unklar.

Die Bundespolizeiinspektion Bremen hat in beiden Fällen Ermittlungen eingeleitet und bittet mögliche Zeugen unter der Telefonnummer 0421 / 162 99 777 um Hinweise.


red