Dieseltriebwagen entgleist – Unfall im Bahnhof Horb am Neckar

Foto: FF Horb am Neckar

Aus noch ungeklärter Ursache ist am Donnerstagmittag (22. Oktober) ein Triebwagen der Deutschen Bahn in Horb am Neckar in Baden-Württemberg entgleist. Der Lokführer blieb unverletzt.

Nach Angaben der örtlichen Feuerwehr ereignete sich der Vorfall gegen 12:10 Uhr im Bereich des dortigen Bahnhofs. Im Triebwagen befanden sich zum Unfallzeitpunkt keine Fahrgäste. Bei der Entgleisung wurde der Treibstofftank des Schienenfahrzeugs beschädigt. In der Folge trat eine unbekannte Menge an Diesel aus. Wie die Feuerwehr mitteilte, geriet ein Teil davon auch in den nahegelegenen Fluss Neckar. Aufgrund der Fließgeschwindigkeit des Gewässers wurden mehrere Ölsperren auf Höhe der Florianstraße eingezogen und versucht, den Dieselkraftstoff mit Hilfe von Ölbindern abzuschöpfen.

Foto: FF Horb am Neckar

Die Gleise im Bahnhof Horb waren bis etwa 15:45 Uhr komplett gesperrt. Im Anschluss wurden einzelne Gleise wieder für den Zugverkehr freigegeben. Zeitweilig war ein Schienenersatzverkehr eingerichtet. Bezüglich der Unfallursache wurden Ermittlungen von Seiten der Bundespolizei aufgenommen.

Foto: FF Horb am Neckar

red