Deutsche Bahn plant keine weiteren Stilllegungen von Bahnhöfen im Saarland

Foto: Pixabay

Die Deutsche Bahn AG hat nicht vor, weitere Bahnhöfe oder Haltepunkte im Saarland stillzulegen. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der FDP-Fraktion hervor.

Laut der Vorlage wurden seit 1990 insgesamt neun Verkehrsstationen stillgelegt. Dabei handelte es sich um die Stationen Brefeld, Differten, Fürstenhausen, Gersweiler, Hostenbach, Saarbrücken Messebahnhof, Überherrn, Wadgassen und Werbeln.

Außerdem heißt es in der Antwort, dass an 68 der 77 derzeit durch die DB AG im Saarland betriebenen Verkehrsstationen noch nicht alle Merkmale einer uneingeschränkten Barrierefreiheit erfüllt werden. Bis 2025 sei geplant, an neun Stationen die Barrierefreiheit weiter zu verbessern. Dies umfasst die Stationen Saarbrücken Ost, Eppelborn (in Bau), Sulzbach (in Bau), Dirmingen, Bübingen, Güdingen, Perl, Ottweiler und Landsweiler-Reden.


red/hib