Feste Bremse an Güterzug sorgt für Feuerwehreinsatz im Bahnhof Nierstein

Foto: EVN (Symbolbild)

Am späten Mittwochabend (4. November) wurde der Polizeiinspektion Oppenheim ein brennender Güterzug gemeldet, der mit Gefahrgut beladen war.

Der Lokführer konnte den Zug gegen 23 Uhr im Bahnhof Nierstein in Rheinland-Pfalz anhalten. Bei einer Nachschau wurde laut einem Polizeisprecher festgestellt, dass eine festgeklemmte Bremse ursächlich für das Feuer gewesen war. Der Bereich des Bahnhofs wurde zunächst großräumig abgesperrt, da nicht sicher war, ob das Feuer Auswirkungen auf das Gefahrgut hatte. Zudem wurde der Zugverkehr für die Dauer des Einsatzes unterbrochen.

Eine Gefahr für die Bevölkerung habe zu keiner Zeit bestanden, teilte die Polizei mit. Die Feuerwehr konnte die Bremsen mit Wasser herunterkühlen, der betroffene Waggon wurde ausrangiert und auf einem Bahnhofsgleis abgestellt, wo er in den kommenden Tagen untersucht werden soll. Der restliche Zug konnte seine Fahrt später fortsetzen.


red