EURODUAL-Lokomotive für den Einsatz in Norwegen und Schweden zugelassen

Foto: Stadler Rail

Wie der Zug- und Lokbauer Stadler mitteilt, ist die EURODUAL-Lokomotive für den Einsatz in Norwegen und Schweden zugelassen worden.

Zwei EURODUAL-Lokomotiven wurden 2019 für das nun abgeschlossene Zulassungsverfahren nach Schweden geliefert. Sie wurden für Temperaturen von bis zu -40 °C gebaut und verfügen über ein Winterpaket, mit dem ein zuverlässiger Einsatz auch unter extremen Wetterbedingungen mit Schnee und Eis möglich ist. Die leistungsstarken, sechsachsigen, bimodalen Lokomotiven ermöglichen Bahnbetreibern laut Herstellerangaben einen nachhaltigen und wirtschaftlichen Schienengüterverkehr. Die Loks können sowohl mit Elektro- als auch Dieselantrieb betrieben werden.

„Wir freuen uns über zwei weitere Meilensteine im EURODUAL-Projekt: Letzten Monat haben wir innerhalb einer Woche die Zulassung für den Betrieb der Lokomotive in Schweden sowie auch Norwegen erreicht“, teilt der Zughersteller mit.


red