Gefährlicher Spaziergang im Gleisbereich – Unbekannter zwingt Regionalzug zur Schnellbremsung

Foto: EVN (Symbolbild)

Ein bislang unbekannter Mann hat sich am Montag (9. November) im Bereich des Gießener Stadtteils Rödgen in den Gleisen aufgehalten und dadurch einen Lokführer zur Schnell­bremsung gezwungen.

Der Lokführer einer Regionalbahn hatte einen dunkel gekleideten Mann bemerkt und daraufhin seinen Zug angehalten. Anschließend habe sich die Person aus dem Gleisbereich entfernt. Polizeiangaben zufolge geschah der Vorfall auf der Bahnstrecke von Gießen in Richtung Alsfeld. Über mögliche Verletzungen bei Reisenden infolge der Schnellbremsung ist nichts bekannt.

Wegen des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr hat die Bundespolizeiinspektion Kassel ein Ermittlungsverfahren eröffnet. Hinweise zu diesem Vorfall nimmt die Bundespolizei unter der Telefonnummer 0561/81616-0 entgegen.


red