Mann droht sich etwas anzutun – Polizeieinsatz in ICE am Bahnhof Erlangen

Foto: EVN (Symbolbild) | aktualisiert am 12. November 2020, 00:24 Uhr

Im Bahnhof Erlangen kam es am Mittwochabend (11. November) zu einem Polizeieinsatz. Ein Mann, der sich in einem ICE auf der Zugtoilette aufhielt, hatte am Telefon gedroht, sich etwas anzutun.

Nachdem der Zug in den Bahnhof Erlangen eingefahren war, konnten Polizeibeamte den Mann im ICE antreffen und ihn in ihre Obhut nehmen. Zahlreiche Einsatzkräfte waren vor Ort im Einsatz. Polizeiangaben zufolge war der Mann unbewaffnet und wurde anschließend in eine Fachklinik eingeliefert. Der Bahnhof war aufgrund des Vorfalls vorübergehend gesperrt worden. Es kam zu Verzögerungen im Zugverkehr.


red